Die Konzertmeisterin

Elisabeth Reinecken ist die Konzertmeisterin des  Kammerorchesters.
Sie studierte in Weimar Orchestermusik (Viola bei Hans-Werner Gerhardt)
und Musikpädagogik. In Erfurt arbeitete sie als freiberufliche Geigen- und Bratschenlehrerin, leitete zwölf Jahre lang den Instrumentalkreis der Regler-Gemeinde.

1992 kam sie nach Hamburg, wo sie die Gründungsphase des Orchesters miterlebte und mitgestaltete. Damit begann eine enge musikalische Zusammenarbeit mit Hildegard Seiler-Liebnau. Seitdem betreut sie die Streicherarbeit des Orchesters und leitet die regelmäßigen Streicherproben.